Praxis für FOI und Haptonomie-Meppen Ihre Spezialisten in der Physiotherapie
Praxis für FOI und Haptonomie-MeppenIhre Spezialisten in der Physiotherapie 

Prä- und Postnatale Schangerschaftsbegleitung auf haptonomischer Basis

In der prä- und postnatalen haptonomischen Begleitung ist mehr als ein übliche Geburtsvorbereitungskurs. Es begleitet den werdende Eltern Prä- und Postnatal. Hier liegt der Schwerpunkt vielmehr darin Eltern entdecken zu lassen wie die Ehepaare miteinander und mit ihrem ungeborenen Kind einen affektiven (gefühlsbetonten und emotionalen) Bindung aufbauen können. Wie können diese Eltern einander ,jeder auf seiner Art, den Anderen Unterstützen und für einander da sein. Sie können entdecken wie Sie einander und auch ihr Kind mehr ,,verstehen". Durch mehr in Kontakt zu sein mit seiner eigenen Gefühlswelt, spürt man mehr was ein fehlt , Angst oder Unsicher macht. Es wurde schon längst wissentschaftlich bewiesen, dass wenn man mehr in Kontakt mit sich selber steht, die schwangerschaft, die Bindung pränatal zum Ungeborene Kind  bewusster erlebt und sich die Bindung postnatal bemerkbar macht. Die Eltern sind wesentlich ruhiger und vertrauter mit ihr KInd und auch die Kinder sind wesentlich entspannter und ruhiger. Diese  Bindung pränatal verstärkt auch Postnatal das Basisvertrauen. Aber auch die Schwangerschaftsprobleme oder Geburtsschmerzen werden anders wahrgenommen. Weniger belastend. Die Rolle des Vaters zur Unterstützung ist unheimlich wichtig. Er kann, mittels affektiven Berührung, seine Partnerin dazu einladen zu den Schmerzen zu kommen wodurch sie besser mit den Schmerzen der Geburt umgehen kann. Diese Art von ,,kennen lernen“/,,entdecken"  ist für die Eltern und auch das Kind sehr bestätigend. Es stärkt  pränatal die emotionale affektiven Bindung  zwischen den Eltern aber auch miteinander zu dem Kind. Nach der Geburt ist die so aufgebaute Beziehung zwischen Eltern und ihrem Kind im Prinzip die Basis um weiter vertieft  zu werden.

 

Es gibt Selbstvertrauen und  verstärkt das innere Gefühl („Bauchgefühl“).

 

In der postnatalen Begleitung läuft es ähnlich weiter.  Das neugeborene Kind  hat  noch nicht die verbale Fähigkeit aus zu drücken was ihm/ihr fehlt. Darum ist es so wichtig, dass Eltern nicht nur aus dem Wissen sondern auch aus dem Gefühl heraus handeln. Wenn Eltern unsicher und ängstlich sind, werden sie schneller zu Arzt oder Hebamme gehen. Um dort ihre innerliche fehlende Sicherheit von Spezialisten (Arzt oder Hebamme) bestätigt zu bekommen.  Diese Angst und Unsicherheit spürt auch das Kind. Unsichere Eltern haben mehr Schwierigkeiten  ihrem Kind (Selbst)Vertrauen und innere Sicherheit zu geben weil sie selber auch nicht damit vertraut sind. Diese Basissicherheit und Bindung  wiederum ist für die kindliche Entwicklung heutzutage äußerst wichtig.

 

Die prä- und postnatale Begleitung lässt sich sehr gut mit der informativen Schwangerschaftsgymnastik oder andere Geburtsvorbereitungskurse bei den niedergelassenen Hebammen kombinieren. Sie ergänzen einander.

postnatal:

      

  • Das verarbeiten und verstehen der Geburt
  • Wie können Eltern auch postnatal ergänzen und auf einander eingehen.
  • Das entdecken wie Eltern sein ist. Vertraut zu werden, dass man es nicht immer weiß und auch nicht muss aber vertraut wird damit dass das Kind es sich zeigen wird was es  braucht.
  • das Tragen vom Kind, das Heben oder das Sitzen. Wie kann ich mein Kind frei Entdecken lassen und ihm trotzdem für ihm Dasein wenn er es braucht.
  • wie  kann ich das Kind unterstützen/ begleiten  in seinen eigenen Möglichkeiten.
  • Wie kann ich das Kind in sein eigenes Können stärken und ihm affektiv bestätigen.
  • Wie kann die Frau auch nach der Geburt ihren Schoß wieder erleben und neu integrieren.
  • Wie können die Paare in diese neue Lebensphase auch wieder neu entdecken.

Aufbau der Begeleitung

  • Ab 20-24 Schwangerschaftswoche ist ein optimaler Zeitpunkt um mit der prä- und postnatalen Begleitung anzufangen. Wenn die Kindsbewegungen gut spürbar sind und das Kind noch ausreichend Platz hat sich zu bewegen.
  •  60 Minuten individuale Begleitung von Paaren.
  • € 50,00 pro Sitzung pro Paar.
  • pränatal 8-10 x und postnatal 3-5 Mal.

Sanddornstraße 7C             49716 Meppen                                                            Tel.: 05931-8865790

Termine nach Vereinbarung

Benutzen Sie dafür unser

Kontaktformular.

 

Oder rufen Sie uns einfach an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für FOI und Haptonomie-Meppen